#lauterwerden: Das Charity-Festival für die Veranstaltungsbranche

#lauterwerden: Das Charity-Festival für die Veranstaltungsbranche
#lauterwerden: Das Charity-Festival für die Veranstaltungsbranche

Die Pandemie brachte (und bringt) viele Einschränkungen mit sich. Quarantäne, Kontaktverbote und Hygienemaßnahmen können vor allem für die Veranstaltungsbranche ein sicheres Todesurteil sein,… wenn nicht bald etwas passiert.

Nicht nur die Existenzen von Musikern und anderen Livekünstlern hängen hieran. Viele andere Menschen und Arbeitsplätze befinden sich in einer akuten Notlage.

Nun werden Top-Musiker aus Deutschland aktiv und wollen der Branche helfen.

#lauterwerden

Am 12. und 13. Dezember 2020 wird das Online Charity Festival #lauterwerden übertragen. Das Ziel ist es, den Menschen zu helfen, die von der Corona Krise besonders hart betroffen sind: den Mitarbeitern der Live-Veranstaltungsbranche.

Für #lauterwerden haben sich zahlreiche berühmte Künstler zusammengefunden. Musiker wie Peter Maffay, Joy Denalane und Die Fantastischen Vier werden im Zuge des Charity Festivals auftreten.

Neben vielen Aktionen, wie beispielsweise der Kampagne unter dem Motto „Ohne Kunst und Kultur wird es still“, versuchen Musiker in Deutschland auf unterschiedliche Weise auf die Problematik aufmerksam zu machen.

Unterstützung von der Deutschen Telekom

Auch Michael Schuld, TV-Chef der Telekom, will dieses Projekt unterstützen. Er sieht es als selbstverständlich an, hier mitzuhelfen, da die Branche ein wichtiger Bestandteil unserer Gesellschaft sei.

Die Deutsche Telekom spendet insgesamt 250.000 Euro und überträgt das #lauterwerden Festival auf Magenta TV und www.magenta-musik-360.de.

Im Rahmen der Veranstaltung können auch die Zuschauer spenden. Der Betrag kann dabei individuell festgelegt werden und jeder Euro geht an die Crew Nation, eine Initiative von Live Nation.

Das Geld wird an Selbstständige und Crews der Veranstaltungsbranche verteilt. Hierzu gehören Techniker, Bühnenbauer, Caterer und Bus- bzw. LKW-Fahrer.

Für ein wenig Konzertatmosphäre…

Das Festival #lauterwerden findet auf einer Mixed-Reality Bühne statt. Das Bühnenbild wird virtuell an den jeweiligen Künstler angepasst. Die LED-Böden und -Rückwände – kombiniert mit einem präzisen Kamera-Tracking – bringen das Konzerterlebnis ins Wohnzimmer.

Anbei das Programm für den 12. und 13. Dezember 2020, damit ihr auch genau wisst, wann ihr einschalten müsst!

Samstag, 12. Dezember:

Ab 16:00 Uhr – Adel Tawil

Ab 17:05 Uhr – Milky Chance

Ab 18:15 Uhr – Joy Denalane

Ab 19:05 Uhr – Rea Garvey

Ab 20:15 Uhr – Die Fantastischen Vier

Ab 21:15 Uhr – Fritz Kalkbrenner

Sonntag, 13. Dezember:

Ab 15:30 Uhr – Johannes Oerding

Ab 16:40 Uhr – LEA

Ab 17:45 Uhr – Eskimo Callboy

Ab 19:00 Uhr – The BossHoss

Ab 20:05 Uhr – Peter Maffay

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Email
Print

Das könnte euch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.