Marteria kündigt neue Single an

Marteria kündigt neue Single an
Marteria kündigt neue Single an/ Foto: Archiv Niveau-klatsch

Morgen, am 30.04., gibt es neues musikalisches Futter für Materia Fans! Denn: dann wird die neue Single „PARADISE DELAY“ im Twitch Livestream veröffentlicht.

Der neue Song wird gebührend gefeiert. Wie? Mit einem 12 (!) stündigen LIVESTREAM auf TWITCH mit vielen Überraschungen & Gast-DJs. Hier wird dann nicht nur zusammen in den Mai getanzt, sondern auch Geld für die Lieblingsclubs der Community gesammelt.

Paradise Delay – worum geht’s?

Paradise Delay thematisiert all das, was wir so schmerzlich vermissen: den Spaß auf der Tanzfläche, durchzechte Nächte und das Gefühl, wenn der Bass kickt. Wissen wir nicht alle, wie gut der Döner nach 3 Uhr morgens schmeckt?

Materia hat es sich zur Aufgabe gemacht, genau dieses Gefühl zu beschreiben und in einen Song zu packen. Paradise Delay nimmt die Zuhörer:innen mit auf eine spannende Reise in die Vergangenheit, die eigentlich noch nicht sooo lange her ist – und ganz sicher irgendwann wieder kommt. Materia zu seinem Song: „Es geht darum, etwas über dich selbst zu erfahren. Deine eigene Wahrheit zu suchen und auch zu erschaffen.”

Und wann wäre hierzu ein besserer Zeitpunkt als in der Nacht? Immerhin wissen doch auch alle Student:innen, dass nach Mitternacht oft die besten Ideen kommen, oder?

Wie klingt Paradise Delay?

Paradise Delay beweist, dass es sich so gut wie immer lohnt, auf die Lila Wolken zu warten. Es geht um das „normale“ Leben, das wir alle vermissen.

Musikalisch klingt das Ganze nach Housebeat, einer verzerrten Bassline und ganz viel Liebe. Hinter dem Song stecken unter anderem auch DJ Koze und die Krauts.

“303 und 808 / Rufen zum Gebet / Mein Gott drückt wieder mal auf Play / Kann jetzt noch nicht gehen, bleib für immer hier / häng fest im Paradise Delay!”

Ihr wollt euch den Livestream nicht entgehen lassen?

Dann solltet ihr morgen ab 18 Uhr auf twitch.tv/greenberlintv einschalten.

Liebst,

Conny

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Email
Print

Das könnte euch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.