Romantik am „Lagerfeuer“ mit Johannes Oerding beim Strandkorb Festival in Mönchengladbach

Romantik am „Lagerfeuer“ mit Johannes Oerding beim Strandkorb Festival in Mönchengladbach/ Foto: Markus Rick

Auch Johannes Oerding gehört zu den Künstlern, denen es definitiv anzumerken ist, wie sehr sie es lieben, endlich wieder live spielen zu können.

Gestern trat Oerding beim Strandkorb Festival in Mönchengladbach auf. Anstatt auf eine fulminante Lichtshow setzte er auf ein besonderes „Extra“ – ein Lagerfeuer auf der Bühne. Gepaart mit dem Sonnenuntergang machte sich somit sogar ein wenig Zeltlager-Feeling breit.

Hände hoch und ab dafür!

Der gestrige Abend bot dem geneigten Oerding Fan eigentlich alles, was dieser erwartete. Ein Mix aus altbekannten und neuen Hits, Tanzbein-Songs und Lieder zum Nachdenken und Träumen. Kein Wunder, dass – als es ein wenig dunkler wurde – auch das ein oder andere Feuerzeug nicht lange auf sich warten ließ.

Bei aller Begeisterung dafür, wieder auf der Bühne stehen zu dürfen, sprach Oerding jedoch auch von den Flutopfern und davon, dass es vielen Menschen eben gerade jetzt nicht gut geht. Die Fans jubelten ihm zu und zeigten sich sichtlich begeistert von der besonderen Atmosphäre, die gestern einmal mehr zwischen den Strandkörben und auf der Tribüne geschaffen wurde.

Das Netz feiert Oerding und er freut sich auf 28 weitere Konzerte „auf der Uhr“

Nach dem Konzert ist vor dem Konzert… oder wie war das? Ein Blick auf die Kommentare in den sozialen Netzwerken zeigt, dass die meisten Fans gestern sicherlich noch weitaus länger als 22 Uhr durchgehalten hätten. Aber aufgrund der Anwohner ist hier tatsächlich Zapfenstreich angesagt.

Was bleibt, sind tolle Erinnerungen an einen tollen, hier und da nachdenklichen, manchmal auch witzigen Abend. Oerding in Bestform? Ganz sicher. Bleibt zu hoffen, dass Corona den Tourplänen keinen Strich durch die Rechnung macht. Über einen Mangel an Zuschauern wird sich Johannes ansonsten ganz sicher nicht beschweren müssen.

Liebst,

Conny

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Email
Print

Das könnte euch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.