Real ruft Lamm-Kotelett von Alexander Eyckeler GmbH zurück!

Alexander-Eyckeler-GmbH-ruft-Lamm-Kotelett-geschnitten-TK-zurueck.jpg
Alexander-Eyckeler-GmbH-ruft-Lamm-Kotelett-geschnitten-TK-zurueck.jpg

Die Alexander Eyckeler GmbH ruft aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes den Artikel Lamm-Kotelett geschnitten tiefgefroren, Ashley, Ursprung Neuseeland, prepared for Alliance Group Limited New Zealand, circa 0,5 kg Packungen, Lot# 50 9051, MHD 30.01.2022, Barcode 281939 zurück.

Der Artikel wurde bundesweit über Filialen der Handelskette Real verkauft.

Bei einem Stück aus o.g. Lot wurden Enterohämorrhagische Escherichia coli Erreger (EHEC) festgestellt. Eine ausreichende Durcherhitzung gewährleistet nach dem heutigen Stand der Wissenschaft eine Inaktivierung des Erregers.

Laut Robert-Koch-Institut äußert sich eine EHEC-(Synonyme: STEC,VTEC) Erkrankung meist innerhalb einer Woche nach Infektion mit Durchfall und Bauchkrämpfen.

Insbesondere Säuglinge, Kleinkinder, Senioren und Menschen mit geschwächtem Abwehrsystem können schwerere Krankheitsverläufe mit blutigen Durchfällen entwickeln.

Selten kann es, vor allem bei Kleinkindern, in einem zweiten Krankheitsschub einige Tage nach Einsetzen des Durchfalls zu einem akuten Nierenversagen kommen.

Personen, die diese Lebensmittel gegessen haben und schwere oder anhaltende Symptome entwickeln, sollten ärztliche Hilfe aufsuchen und auf eine mögliche EHEC-Infektion hinweisen. Sich ohne Symptome vorbeugend in ärztliche Behandlung zu begeben, ist nicht sinnvoll.

Kunden, die den entsprechenden Artikel gekauft haben, können diesen gegen Erstattung des Kaufpreises auch ohneVorlage des Kassenbons in Ihren Einkaufsstätten zurückgeben.

Quelle/ lebensmittelwarnung.de
Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Email
Print

Das könnte euch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.