Gute Vorsätze für 2024 gesucht? Wir hätten da ein paar Ideen!

Sylvester Party/ Symbolbild

Lange habt ihr nicht mehr Zeit, um euch über eure guten Vorsätze für 2024 Gedanken zu machen. Letztes Wochenende wurde ich schon nach meinen Plänen für Silvester gefragt. Aber was nimmt man sich vor? Und was kann man auch wirklich einhalten? Eigentlich sind die Rahmenbedingungen für den perfekten guten Vorsatz nicht schwer, oder? Er sollte motivieren und Spaß machen. Umso einfacher ist es letztendlich auch, ihn zu realisieren.

Die folgenden Abschnitte liefern euch gleich drei Ideen zu diesem Thema und zeigen, dass ihr euch auf keinen Fall selbst quälen müsst, wenn es darum geht, das kommende Jahr, aktiver und vielleicht auch ein Stückweit gesünder werden zu lassen.

Vorsatz Idee Nr. 1: Tanzen

„Ich möchte mehr Sport machen!“ – Kommt euch dieser Satz bekannt vor? Dieser Vorsatz ist oft wieder vergessen, wenn sich zeigt, dass es vielleicht nicht jedermanns Sache ist, Hanteln zu stemmen oder die morgendliche Joggingrunde anzutreten.

Wer Lust auf etwas mehr Abwechslung hat, sollte sich vielleicht ein wenig Zeit nehmen, um über den Tellerrand hinaus zu blicken. D!’s Dance School bietet eine Fülle an Kursen, motivierte Coaches und einen hohen Spaßfaktor. Und keine Sorge! Hier muss niemand Profi sein. Auch Anfänger kommen bei dem breitgefächerten Programm auf ihre Kosten.

Vorsatz Idee Nr. 2: Der Veganuary – gern auch gepaart mit einem Alkoholverzicht

Der Januar eignet sich hervorragend dazu, um einmal mehr das Thema „Ernährung“ in Angriff zu nehmen. Wie wäre es zum Beispiel mit dem Versuch, sich einen Monat vegan zu ernähren und vielleicht auch die eigenen Vorurteile, die mit dieser Lebensweise verbunden sind, zu widerlegen?

Wer noch einen Schritt weitergehen möchte, kann sich natürlich auch dem Dry January Trend anschließen. Seien wir ehrlich: Die Weihnachtstage und Silvester dürften dafür gesorgt haben, dass das ein oder andere Glas Wein oder Sekt geleert wurde. Diejenigen, die ihrem Körper einen kleinen Detox gönnen möchten, haben nun die perfekte Gelegenheit dazu!

Vorsatz Idee Nr. 3: Mehr Me-Time im Alltag

Hierbei handelt es sich um einen der schönsten Vorsätze überhaupt. Im oft hektischen Alltag vergessen viele Menschen, sich hin und wieder um sich selbst zu kümmern. Aber warum eigentlich? Sollten nicht immer pro Tag mindestens 15 Minuten Quality Time freigeschaufelt werden?

Wer bemerkt, dass er dies in letzter Zeit nicht geschafft hat, sollte sich den Wecker stellen und dieses besondere Zeitfenster genießen. Immer wieder – als Routine. Ob man währenddessen meditiert, Musik hört oder einfach nur aus dem Fenster schaut, bleibt natürlich jedem selbst überlassen.

Fazit

Vorsätze für 2024 müssen auf keinen Fall langweilig sein! Es lohnt sich definitiv, sich ein wenig Mühe zu geben, um letztendlich herauszufinden, für was man sich begeistern kann – im Idealfall natürlich auch über den Januar hinaus. Auf diese Weise fällt es oft leichter, am Ball zu bleiben.

Zudem lohnt es sich, einen Blick auf die Details zu werfen und sich beispielsweise mit Fragen, wie zum Beispiel „Für welchen Sport kann ich mich begeistern?“, „Wie kann ich meine Ernährung umstellen?“ und „Was bedeutet für mich Me-Time genau?“ auseinanderzusetzen. Je klarer die Ziele gesteckt sind, desto höher ist in der Regel auch die Wahrscheinlichkeit, dass sie erreicht werden.

Liebst,

Conny