Sascha Grammel geht mit FAST FERTIGer Weihnachtsshow live online

von | Dez 7, 2020

sascha_grammel_fast_fertig_screenshot

sascha_grammel_fast_fertig_screenshot

niveau-texter

Fehlt euch die Live Unterhaltung genauso wie mir? Gestern Abend konnten wir und viele andere Zuschauer zumindest mal wieder ein bisschen „Live Luft“ schnuppern. Denn: Sascha Grammel verlegte seine FAST FERTIGe Weihnachtsshow ins Internet.

Wer wollte, konnte sich im Vorfeld ein Ticket sichern und so – wenn auch über den Bildschirm, aber dafür corona-konform – dabei sein.

Das Event hatte jedoch ein paar Startschwierigkeiten. Denn: die Server brachen zusammen. Schnell meldete sich Grammel live über facebook und schaffte es so, viele der wartenden Fans zu besänftigen.

Um 19:15 Uhr startete das Programm dann mit ca. 45minütiger Verspätung. Dem Spaß tat das Ganze dann aber keinen Abbruch.

Weihnachtlich mit Neuem und Bekanntem

Die FAST FERTIGe Weihnachtsshow enthielt – wie der Name schon sagt – Elemente aus dem aktuellen Programm, bot jedoch auch viele neue Elemente. Unter anderem hatten die Zuschauer, die interaktiv dabei waren, die Möglichkeit, ein wenig mitzubestimmen. So konnten sie zwischen zwei verschiedenen Outfits für Grammel wählen oder Worte vorschlagen, die bei der nächsten Nummer eingebaut werden sollten. Auch mit von der Partie: Josie und viele andere Puppen, die schon längst Kultstatus erreicht haben.

Innerhalb der Show  ergab sich immer wieder eine tolle Art der Kommunikation, die auch auf diejenigen abfärbte, die ohne Webcam dabei waren.

Kunst und Corona: wie geht es weiter?

Zugegeben: Live ist natürlich immer noch etwas anderes. Aber: mit seiner Show hat Sascha Grammel einmal mehr gezeigt, dass es durchaus möglich ist, auch in dieser komischen Zeit Kunst und Kultur zu genießen – zumindest so lang, bis es dann (hoffentlich) endlich wieder möglich sein wird, sich wieder – dicht an dicht gedrängt –  über lange Schlangen vor der Toilette in der Pause aufzuregen.

Nun bleibt nur noch zu hoffen, dass das nächste Mal der Server direkt mitspielt.

Liebst,

Conny