Unser Ausflugstipp für den Herbst: Der Eifelpark

von | Sep 10, 2023

Unser Ausflugstipp für den Herbst: Der Eifelpark

Unser Ausflugstipp für den Herbst: Der Eifelpark/ Foto: niveau-klatsch

niveau-texter

Vor ein paar Tagen hat es uns in den Eifelpark verschlagen. Dort hat es uns so gut gefallen, dass wir beschlossen haben, euch genau diesen Park als Ausflugstipp ans Herz zu legen (unbezahlte Werbung).

Wir sind uns sicher, dass sich hier sowohl die Jüngeren als auch die Älteren wohlfühlen – eben, weil es so viel zu sehen gibt. Aber was eigentlich genau?

Der Eifelpark: Eine nachvollziehbare Grundstruktur und ein gemütliches Bummeln durch den Park

Seien wir ehrlich: Ich liebe Rundwege. Wenn ein Park mit einem Rundweg daherkommt, weiß ich:

  1. dass ich mich nicht verlaufen kann
  2. dass ich ganz sicher alles sehe.

Einen klassischen Rundweg hat der Eifelpark nicht, würde ich sagen. Aber: Die Karte, die uns die nette Dame an der Kasse überreicht hat, hat sogar mir geholfen, alles zu finden. Wir sind am Ende sogar zwei Runden gelaufen, weil es uns so gut gefallen hat. Wer nicht die Bahnen nehmen möchte, die im Eifelpark dafür sorgen, dass die Besucher bequem dorthin kommen, wo sie hin möchten, sollte jedoch gut zu Fuß sein. Zeitweise geht es dann doch sehr steil nach oben.

no images were found

Der Eifelpark und seine Attraktionen

Im Eifelpark kommen sowohl Tier- als auch Adrenalinfans auf seine Kosten. Zudem bietet der Park auch mehrere gemütliche Fahrgeschäfte und Shows. Besonders hat uns das Gehege mit den Bären gefallen. (Spoiler: Dass sich neben dem besagten Gehege ein Futterautomat befindet, ist kein Zufall. Mit ein wenig Glück fängt der große Bär die Snacks daraus mit dem Mund.)

Ansonsten haben Teppichrutsche, Free Fall Tower (in klein und groß), Autoscooter, Wasserbahn und Co. dafür gesorgt, dass es hier nicht langweilig wurde. Zu den etwa 60 Attraktionen gehören zudem unter anderem:

  • der Booster Platzhirsch
  • die Sommerrodelbahn
  • ein Pferdekarussell (nein, keine echten)
  • Käpt’n Jacks Wilde Maus

und vieles weitere.

Auch deswegen, weil wir uns unbedingt noch die Show mit den Greifvögeln anschauen wollten, sind wir noch ein wenig länger geblieben. Es hat sich gelohnt. Wer Lust darauf hat, einen amerikanischen Weißkopfseeadler und andere majestätische Geschöpfe beim Fliegen zu sehen, ist hier genau richtig.

Der Eifelpark: Was kostet ein Besuch?

Unter der Berücksichtigung der Tatsache, was der Eifelpark alles bietet und im direkten Vergleich mit ähnlichen Angeboten, bewegen sich die Eintrittspreise für den Eifelpark im gewohnten Rahmen.

Das bedeutet:

  • Besucher ab 105 cm bis 149 cm: € 34,50
  • Besucher ab 150 cm: € 37,50

Kinder unter 105 cm sind frei. Es gibt unter anderem auch Rabatte für Senioren, Schwangere und Co.. Alle Infos dazu findet ihr hier!

Bitte beachtet auch die Öffnungszeiten der kommenden Monate.