9-Jähriger auf Nachhauseweg ausgeraubt – Essener Polizei sucht Zeugen

von | Aug 30, 2021

Symbolbild Polizeiauto

Symbolbild Polizeiauto

niveau-texter

Freitagmittag (27. August, gegen 12:40 Uhr) lief ein 9-jähriger Junge von seiner Grundschule nach Hause. Im Bereich Bückmannshof / Ecke Schonnefeldstraße, wurde er von einem Unbekannten aufgefordert seinen Schulrucksack auszuhändigen.

Der Viertklässler weigerte sich und rief laut „Nein“

Als sich der Viertklässler weigerte und laut „Nein“ rief, drückte der unbekannte Mann den Jungen gegen eine Wand und bedrohte ihn mit einem Messer.

Der Mann riss dem 9-Jährigen schließlich den Rucksack vom Rücken und flüchtete mit einem City-Roller / E-Scooter in Richtung Gladbecker Straße.

Bereits drei Tage zuvor soll der Schüler von dem unbekannten Tatverdächtigen angesprochen worden sein.

Der Unbekannte soll ca. 17 – 21 Jahre alt und 170 – 180 cm groß sein. Zur Tatzeit soll er einen blauen Kapuzenpullover und einen Oberlippenbart getragen haben.

Am 24. August soll der Mann eine graue Jogginghose getragen haben. An beiden Tagen war der mutmaßliche Täter mit einem City-Roller oder einem E-Scooter unterwegs.

Wenn Sie Hinweise zu dem Tatverdächtigen geben können, melden Sie sich bitte unter der 0201/829-0 bei der Polizei Essen.

Quelle: Polizei Essen