Demonstrationen in der Landeshauptstadt: Zwei Aufzüge und fünf Kundgebungen für Sa. 26.02.22 angemeldet

von | Feb 25, 2022

Skyline Düsseldorf/ Archiv Niveau-Klatsch.com

Skyline Düsseldorf/ Archiv Niveau-Klatsch.com

niveau-texter

Die Polizei geht am kommenden Samstag, 26. Februar 2022, aufgrund von angemeldeten Demonstrationen im Bereich der Innenstadt von erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen aus.

Zur Bewältigung des Einsatzes sind wieder mehrere Hundertschaften angefordert.

Eine Privatperson hat wiederholt ab 15 Uhr einen Aufzug über innerstädtische Straßen angemeldet. Dieser wird am Johannes-Rau-Platz starten und enden.

Geplant ist der Aufzug mit thematischem Bezug zur Covid-19-Pandemie durch die Stadtteile Friedrichstadt, Oberbilk, Stadtmitte, Altstadt und Carlstadt. Bei prognostizierten mehreren Tausend Teilnehmenden ist insbesondere im Innenstadtbereich im Zeitraum von 15 bis 20 Uhr mit erheblichen Verkehrsstörungen zu rechnen.

Auch der öffentliche Personennahverkehr wird betroffen sein. Beeinträchtigungen werden durch polizeiliche Umleitungen so gering wie möglich gehalten.

Ein weiterer Aufzug, ist mit erwarteten mehreren Hundert Teilnehmenden ab 14 Uhr auf der Friedrich-Ebert-Straße angemeldet.

Der Aufzug geht über innerstädtische Straßen und soll mit einer Kundgebung gegen 17:30 Uhr am Corneliusplatz enden. Auch hier ist damit zu rechnen, dass der Verkehr beeinträchtigt sein wird.

Neben den Aufzügen ist die Polizei Düsseldorf am Samstag bei bislang insgesamt fünf weiteren Kundgebungen unterschiedlicher Größe im Einsatz. Zur Bewältigung des Demonstrationsgeschehens sind mehrere Hundertschaften der Bereitschaftspolizei angefordert.

Quelle: Polizei Düsseldorf