Historische Schätze hautnah erleben: Der Tag des offenen Denkmals 2023

von | Sep 4, 2023

Burgruine Kaiserpfalz Kaiserswerth/ Foto:niveau-klatsch

Burgruine Kaiserpfalz Kaiserswerth/ Foto:niveau-klatsch

niveau-texter

Am 10. September 2023 öffnen sich in ganz Deutschland die Türen historischer Orte, die normalerweise verschlossen sind. Der Tag des offenen Denkmals, der von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD) bundesweit koordiniert wird, steht in diesem Jahr unter dem Motto „Talent Monument“ und rückt besondere Talente im Bereich Denkmalpflege ins Rampenlicht. Es gibt über 5.500 Denkmale mit zahlreichen Veranstaltungen und mehr als 500 Denkmal-Touren zu entdecken.

Das bundesweite Programm ist ab sofort online unter www.tag-des-offenen-denkmals.de/programm verfügbar. Für eine handlichere Version kann die offizielle App zum Tag des offenen Denkmals genutzt werden. Die App wird kontinuierlich aktualisiert und kann kostenlos für Android und iOS heruntergeladen werden. Weitere Informationen finden Sie unter www.tag-des-offenen-denkmals.de/app.

Seit 30 Jahren begeistert der „Tag des offenen Denkmals“

Seit 1993 ist der Tag des offenen Denkmals die größte Kulturveranstaltung und Schaufenster für die Denkmalpflege in Deutschland. Jedes Jahr beteiligen sich viele Veranstalter mit großem ehrenamtlichem und hauptamtlichem Engagement, um diese einzigartige „Kulturbühne“ zu gestalten.

Das diesjährige Motto wird sehr gerne aufgegriffen – 70 Prozent der Teilnehmer beziehen sich darauf und setzen es mit kreativen Ideen um. Ob Talentshow für einzelne Denkmale oder Multitalente von Eigentümern über Handwerker bis hin zu Wissenschaftlern – Gäste dürfen sich auf ein vielfältiges Programm verschiedener Akteure freuen.

Sarah Wiechers, Teamleiterin des Tags des offenen Denkmals, erklärt: „Es wird wieder viel geboten, von unbekannten Denkmalen bis hin zu längst vergessenen Handwerkstechniken oder Restaurierungsmethoden. Wir sind stolz darauf, unser Jubiläum und das ‚Talent Monument‘ deutschlandweit mit den Veranstaltern feiern zu können.“

Die Rückmeldungen im Jubiläumsjahr von Menschen, die seit 30 Jahren daran teilnehmen, zeigen, dass dieser Tag für die Denkmalpflege unverzichtbar geworden ist. Er wird sowohl von kulturinteressierten Menschen, die Altes neu entdecken möchten, als auch von engagierten Personen genutzt, die ihre Denkmale präsentieren möchten.

Das Motto 2023 „Talent Monument“

„Es macht auf jeden Fall viel Spaß, diesen Tag aktiv mitzugestalten und den Menschen den Wert eines Denkmals und die Bedeutung der Denkmalpflege nahezubringen. Jedes Jahr werden wir mit lächelnden Gesichtern und vielen interessierten Fragen belohnt“, freut sich ein Veranstalter aus Mecklenburg-Vorpommern.

Das Motto „Talent Monument“ regt zu einem neuen Austausch an. Was bietet die facettenreiche Denkmallandschaft in Deutschland? Was macht ein Denkmal zu einem Denkmal? Welche Besonderheiten hat jedes einzelne Denkmal und welche talentierten Köpfe stecken dahinter?

Diese Fragen werden am Tag des offenen Denkmals beantwortet. Interessierte können bereits jetzt, das Programm durchstöbern und persönliche Highlights vormerken. Die Denkmalkarte auf der Website oder in der App lädt zum Entdecken ein.

Das Programm und die Denkmalkarte sind unter www.tag-des-offenen-denkmals/programm und www.tag-des-offenen-denkmals.de/denkmalkarte zu finden.

Neue Funktionen in der APP

In der App zum Tag des offenen Denkmals gibt es ebenfalls schon jetzt viele neue Funktionen und Inhalte zu entdecken. Nutzer können sich über eine verbesserte und schnellere Navigation auf der Karte freuen. Dank der „Favoriten“-Funktion ist die Planung des persönlichen Aktionstages spielend leicht, und eine Erinnerungsfunktion macht vor Beginn der vorgemerkten Veranstaltungen aufmerksam. Weitere Informationen dazu finden Sie unter www.tag-des-offenen-denkmals.de/app.