Düsseldorfer Bühnen öffnen frühestens ab 8. Januar 2021 wieder für das Publikum

duesseldorf_symbolbild_niveau_klatsch
duesseldorf_symbolbild_niveau_klatsch

Die Düsseldorfer Bühnen Deutsche Oper am Rhein, Düsseldorfer Schauspielhaus, Tonhalle, Tanzhaus NRW sowie die Privattheater Theater an der Kö, Komödie, Kommödchen, Forum Freies Theater, zakk, Theater Flin, Savoy Theater, TheaterLabor TraumGesicht, Theaterkantine und Takelgarn Theater werden frühestens ab dem 8. Januar 2021 wieder vor im Haus anwesendem Publikum spielen. Damit, so das Ergebnis einer gemeinsamen Videokonferenz, werden die Häuser nicht für Silvestervorstellungen öffnen.

Zwar untersagt die aktuelle Coronaschutzverordnung des Landes NRW den Spielbetrieb zunächst bis zum 20. Dezember 2020. Mit der Entscheidung, den Spielbetrieb bis vorerst zum 8. Januar 2021 ruhen zu lassen, erlangen die Häuser jedoch eine mehrwöchige Planungssicherheit sowohl für Besucherinnen und Besucher, als auch für ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Unabhängig davon bieten die Düsseldorfer Bühnen aber über ihre jeweilige Website online-Übertragungen oder andere Streaming-Angebote an. Der Probebetrieb läuft weiter, um gegebenenfalls im Januar wieder spielbereit zu sein. Regelungen für bereits gekaufte Karten  sind auf den Websites der jeweiligen Veranstalter veröffentlicht.

Im Roncalli’s Apollo Varieté und im Capitol Theater kann eine Entscheidung erst mit der neuen Coronaschutzverordnung zum 21. Dezember gefällt werden. In beiden Häusern unterliegt der Spielbetrieb anderen Voraussetzungen, und eine pauschale Schließung bis zum 8. Januar 2021 kann zum aktuellen Zeitpunkt nicht beschlossen werden.

Quelle: Presse Stadt Düsseldorf
Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Email
Print

Das könnte euch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.