BigCityBeats und Europäische Weltraumorganisation kooperieren weiter miteinander

BigCityBeats und Europäische Weltraumorganisation kooperieren weiter miteinander
BigCityBeats und Europäische Weltraumorganisation kooperieren weiter miteinander

Allzu lange ist es noch nicht her, dass wir selbst bei den Big City Beats die Hufe geschwungen haben. Nun, ein „paar Monate“ später, wagt irgendwie immer noch niemand, an „live“ zu denken. Aber: es gibt zumindest Big City Beats Neuigkeiten! – und das Ganze hat mit dem Weltraum zu tun.

„Cosmic Kiss“ steht in den Startlöchern

Im Herbst 2021 startet ESA-Astronaut Matthias Maurer als vierter deutscher Astronaut zur Internationalen Raumstation ISS. Im Rahmen der Mission „Cosmic Kiss“ wird er für circa ein halbes Jahr auf der ISS leben und arbeiten.

Auch mit dabei: „Space Symphony“ – eine Komposition aus dem Hause BigCityBeats! Wer möchte, kann sich nun das gesamte Stück in voller Länge anhören bzw. sich auch das dazugehörige Video anschauen.

Besonders interessant: die „Space Symphony“ ist in zwei Teile aufgeteilt. Hier treffen Mystik und epische Melodie direkt aufeinander. Wenn man genau hinhört, erkennt man die BigCityBeats Handschrift.

BigCityBeats und die ESA arbeiten nicht zum ersten Mal zusammen

„Es ehrt mich und macht mich stolz, dass wir vor drei Jahren mit dem ersten Zero-Gravity-Club by BigCityBeats & ESA den Grundstein für eine so vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der ESA gelegt haben“, so Bernd Breiter, CEO BigCityBeats. „Und getreu der Devise ‘Es geht immer noch etwas mehr’ folgt nun – nachdem wir 2019 auf der ISS mit ESA-Astronaut Luca Parmitano als erstem „DJ“ im Weltall Club-Geschichte schreiben durften – ein weiterer Meilenstein in der Verwebung von Emotionen & Entertainment mit Wissenschaft und seriösen Themen wie ernsten Botschaften.“

Und ESA-Astronaut Matthias Maurer? Auch er freut sich über das Werk und darüber, dass die Kooperation weiter fortgeführt wird. „Ich freue mich riesig, dass wir durch die Kooperation mit BigCityBeats sowohl die Herzen der Menschen erreichen als auch für die ESA-Themen begeistern können. Musik ist eine universelle Sprache.“

Wo er Recht hat…

Zum Video geht es hier entlang: https://www.youtube.com/watch?v=EzVYlgXNHnE

 

Liebst,

Conny

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Email
Print

Das könnte euch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.