Mordkommission ermittelt: Gewalttätige Auseinandersetzung mit tödlichem Ausgang in Düsseldorf

polizei_symbolbild
polizei_symbolbild

Gestern Abend ereignete sich auf der Corneliusstraße eine gewalttätige Auseinandersetzung, bei der einer der Beteiligten tödlich verletzt wurde.

Um etwa 20:10 Uhr riefen mehrere Zeugen über den Notruf an und meldeten einen Messerstecherei auf der Corneliusstraße. Als die Polizeibeamten ankamen, fanden sie einen 44-jährigen Mann inmitten einer großen Blutlache am Boden liegend vor. Er wurde bereits von Notfallsanitätern versorgt und wies mehrere Stichverletzungen am Körper auf.

Den aktuellen Ermittlungen zufolge geriet dieser 44-jährige Mann vor Ort mit den Angehörigen seiner Ex-Partnerin in Streit. Die zunächst verbale Auseinandersetzung eskalierte schnell, wobei der Mann eine Schlagwaffe einsetzte. Im weiteren Verlauf des Kampfes erlitt er dann mehrere Stichwunden durch das Einsatz eines Messers oder ähnlichen Gegenstands.

Sein Zustand verschlechterte sich rapide aufgrund dieser schweren Verletzungen, sodass trotz sofortiger Wiederbelebungsmaßnahmen kurz nach dem Eintreffen im Universitätsklinikum sein Tod festgestellt wurde.

Die Verdächtigen waren noch alle am Tatort als die Polizisten ankamen und wurden daraufhin in Gewahrsam genommen. Eine Sonderkommission hat nun mit den Ermittlungen begonnen und wird versuchen, den Tathergang zu klären.

Der Haupttatverdächtige türkischer Herkunft wird dem Haftrichter vorgeführt werden.

Das könnte euch interessieren