Skrupellose Betrüger rauben 92-jähriger Frau aus Münster ihre gesamten Ersparnisse!

symbolbild
Symbolbild

Am Mittwochmittag (8.11., 13 Uhr) wurde eine 92-jährige Münsteranerin von Betrügern mit dem Enkeltrick um ihr Erspartes gebracht.

Ein Mann, der sich als ihr Enkel ausgab, rief die alte Dame an und behauptete, er sei aufgrund einer schweren Coronaerkrankung im Krankenhaus. Der Arzt würde ein teures neues Verfahren anwenden müssen und dafür benötige er Geld.

In Sorge um ihren vermeintlich kranken Enkel bot die Frau ihre Ersparnisse für seine Behandlung an. Ein Kurier stand bereit und nahm einen vierstelligen Eurobetrag von der geschockten Dame im Hausflur entgegen. Anschließend verschwand er in unbekannte Richtung, möglicherweise mit einem Fahrzeug.

Der männliche Kurier ist schätzungsweise zwischen 45 und 50 Jahre alt und etwa 1,60 bis 1,70 Meter groß. Er hat eine kräftigere Statur sowie ein rundes Gesicht und sprach Hochdeutsch. Es wird berichtet, dass er eine Brille mit einem mitteldunklen Rahmen trug; ähnlich wie ein Horngestell – jedoch waren die Gläser rund statt eckig geformt. Außerdem war er angeblich mit einer mittelgrauen Jacke bekleidet, bei der dunkle schmale Streifen durcheinander verliefen.

Die Täter wenden verschiedene Tricks an daher empfiehlt die Polizei Misstrauen zu hegen und aufmerksam zu sein! Beenden Sie solche Gespräche sofort oder notieren Sie sich die Rufnummer des Anrufers sowie seine Rückrufnummer und holen Sie sich Unterstützung von vertrauten Personen.

Hinweise zu dem Kurier nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

Das könnte euch interessieren