Essener Seniorin in eigener Wohnung ausgeraubt – Zeugenaufruf

von | Mrz 21, 2022

Symbolbild

Symbolbild

niveau-texter

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag (17. / 18. März 2022) ging eine 79-jährige Frau gegen Mitternacht zwischen dem Bismarckplatz und dem Aalto-Theater mit ihrem Hund Gassi.

Vor ihrem Wohnhaus wurde sie von einem unbekannten Mann angesprochen, mit dem sie auch ein paar Worte wechselte.

Als die 79-Jährige danach wieder zuhause war, klingelte es an ihrer Wohnungstür. Im Glauben, dass sich ein Nachbar ausgesperrt habe, öffnete sie die Tür und stand plötzlich dem Unbekannten gegenüber.

Der Mann drängte die Frau in ihre Wohnung und fesselte sie. Er durchsuchte daraufhin die Wohnung und erbeutete hierbei Bargeld. Im Anschluss löste er die Fesselung der Frau und flüchtete in unbekannte Richtung.

Der Tatverdächtige soll ca. 30 Jahre alt sein und ein gepflegtes Äußeres gehabt haben. Er hatte ein südländisches Erscheinungsbild und sprach akzentfrei Deutsch. Er wird mit dunklen kurzen Haaren beschrieben und soll zur Tatzeit eine schwarze Brille mit eckigen Gläsern getragen haben.

Die Ermittler des Raubkommissariats erhoffen sich Zeugenhinweise zu dem Tatverdächtigen. Hinweise bitte unter der 0201/829-0 an die Polizei Essen.