Unbekannter belästigt zwei Mädchen in Essen – Zeugen gesucht!

Symbolbild Polizeiauto
Symbolbild Polizeiauto

Gestern Mittag hat ein Unbekannter zwei Mädchen (11/11) im Bereich Steeler Straße/Wörthstraße in Essen angesprochen und belästigt.

Die Polizei sucht nach Zeugen.

Gegen 13:15 Uhr hatte der Unbekannte zunächst eines der Mädchen an der Straßenbahnhaltestelle Hollestraße angesprochen. Die 11-Jährige hielt sich an der Haltestelle neben dem Ticketautomaten auf, als sie von dem unbekannten Mann angesprochen wurde.

Dieser fragte sie nach dem Alter, bot ihr Geld an und entblößte sich schließlich vor der 11-Jährigen.

Das Mädchen konnte kurze Zeit später in die eintreffende Straßenbahn in Fahrtrichtung Steele einsteigen. Der Unbekannte stieg ebenfalls in die Straßenbahn, sprach das Mädchen ein weiteres Mal an und verließ die Bahn dann an der Haltestelle Wörthstraße.

Das Mädchen vertraute sich anschließend einer Bezugsperson an. Diese rief sofort die Polizei, um Anzeige zu erstatten.

Kurze Zeit später wurde die Polizei wegen eines ähnlichen Deliktes in die Wörthstraße gerufen. Dort berichtete ein anderes 11-jähriges Mädchen, dass es gegen 13:30 Uhr auf dem Nachhauseweg auf der Steeler Straße (in Höhe der Herwarthstraße) von einem Unbekannten angesprochen worden sei.

Dieser habe der 11-Jährigen Geld angeboten und sie zunächst verbal sexuell belästigt. Als sie laut schrie und wegrannte, folgte ihr der Unbekannte und versuchte handgreiflich zu werden. Eine Passantin bot dem Mädchen Hilfe an.

In der Zwischenzeit war die Mutter ihrer Tochter entgegengelaufen und hatte den Unbekannten kurzzeitig verfolgt. Dieser konnte jedoch flüchten.

In beiden Fällen wurde der Unbekannte folgendermaßen beschrieben:

   - circa 1,75 Meter
   - etwa 30 Jahre alt
   - schwarze kurze Haare
   - Kräftiger gebaut
   - große Kopfhörer (weiß)
   - helles/bzw. weißes T-Shirt
   - dunkle kurze Jogginghose
   - blaue OP-Maske

Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zum Tatverdächtigen geben können. Diese werden gebeten, sich unter der zentralen Rufnummer 0201/829-0 zu melden.

Quelle: Polizei Essen
Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Email
Print

Das könnte euch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.